Skateworkshop

Skateboardworkshop

Skaten bedeutet Freiheit. In einem Skateboardkurs, und generell beim Skaten, lernt
man viel über sich selbst und baut ein neues Selbstbewusstsein auf.
Durch eine Aufteilung in kleine Gruppen ist eine individuelle Betreuung für alle
Teilnehmenden auch mit Mindestabstand möglich. Jede Gruppe wird dann von
einem pädagogischen Trainer und zwei Jugendlichen Trainern begleitet. Wichtig
sind uns das gemeinschaftliche Erleben und die Vermittlung von sozialen
Kompetenzen wie z.B. Fairness, respektvoller Umgang, Rücksichtnahme und
Toleranz. Durch unsere Hilfestellungen wollen wir euch ermutigen eure Grenzen
auszukundschaften und etwas Neues zu wagen. Zusammen mit Mitarbeiter_innen
des JUZ und der Unterstützung von erfahrenen Jugendlichen Skatern zeigen wir
euch, was alles mit einem Holzbrett auf 4 Rollen möglich ist. Der Workshop wird für
Einsteiger_innen angeboten, das heißt, auch wenn du noch nie auf einem Skatboard
gestanden hast bist du gut bei uns aufgehoben.
Das JUZ stellt für den Workshop 10 professionelle Skateboards zur Verfügung. Hier
gilt: Wer zuerst kommt malt zuerst. Die ersten 10 Anmeldungen, welche kein eigenes
Skateboard besitzen, dürfen sich kostenlos bei uns eines für die Dauer des
Workshops ausleihen. Um Verletzungen zu vermeiden wird von jede_r Teilnehmer_in
erwartet, entsprechende Schutzausrüstung mitzunehmen heißt: Helm, Arm-Handund Knieschoner.
Da wir den Skateworkshop für zwei Wochen in den Ferien anbieten, bitten wir Sie
eine Wunschwoche auf der Anmeldung anzugeben und versuchen die Gruppen
gleichmäßig aufzuteilen

Anmeldung: Anmeldung Skateboardworkshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.